VT&mehr

Für eine mitgliederfreundliche Kammer

Wahl zur Vertreterversammlung der
Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg

17. Oktober bis 18. November 2013

Für eine mitgliederfreundliche Kammer

Im Herbst 2013 wird die Vertreterversammlung der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg neu gewählt.

Mit unserer Liste VT&mehr möchten wir ein inhaltliches Angebot machen, das sich an alle angestellten und niedergelassenen Kolleg Innen sowie an PiAs richtet, die wie wir

  • für eine effizientere Kammerarbeit sind,
  • sich eine Kammer wünschen, die sich stärker an den Bedürfnissen ihrer Mitglieder orientiert,
  • mehr Service und weniger Bürokratie von ihrer Kammer wünschen,
  • eine nachhaltige Kammerpolitik und sparsame Mittelverwendung erwarten,
  • für eine Stärkung unserer bereits bestehenden psychotherapeutischen Kompetenz und Erfahrung sowie gegen Einschränkungen durch neue Zusatzanforderungen und Weiterbildungsordnungen eintreten,
  • dafür sind, dass KJP auch in Zukunft ein eigenständiger Beruf bleibt,
  • die rechtlich-formale Anerkennung jeglicher psychotherapeutischer Arbeit in Institutionen verlangen und formale Hürden für Aufstiegschancen von PsychotherapeutInnen überwinden wollen,
  • von der Kammer aktiven Einsatz für Niedergelassene erwarten, z.B. durch Initiativen für mehr Honorargerechtigkeit,
  • sich von der Kammer konkrete Initiativen für eine bessere Bezahlung von PiAs während der Ausbildung wünschen.

Wir treten bei der Kammerwahl sowohl bei den Psychologischen PsychotherapeutInnen (PP) als auch bei den Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen (KJP) und den PsychotherapeutInnen in Ausbildung (PiA) mit eigenen KandidatInnen an. Folgende KandidatInnen haben sich bisher bereits entschieden, für die Liste VT&mehr anzutreten: